Test - Review: Private.com

Private.com Test: Private.com



Obwohl man meint, dass die Leute heutzutage sexuell "gesättigt" sein müssten, spielt Erotik immer noch eine wichtige Rolle im Internet. Mehr als 25 Prozent aller Suchanfragen haben pornografische Themen. Fast jeder Mann sieht sich ab und zu mal Pornos an. Dank der smarten, mobilen Enderäte kommen auch immer mehr Frauen auf den Geschmack. Aktuell gucken bereits 30% der Frauen in Europa und den USA regelmäßig Erotikfilme.

Doch bei dem absoluten Über-Angebot an kostenlosen Pornovideos steigen mittlerweile auch die Ansprüche. Vielen Konsumenten reichen keine pixeligen 640x480 Videos, sondern sie wünschen sich Virtual Reality (VR), hochauflösende Videos in HD oder 4K UltraHD.

PRIVATE ist ein weltweit extrem bekanntes Pornolabel aus Spanien. Für Leute, die sich gern europäische, gute Pornos verschiedener Genres ansehen, ist die Webseite www.private.com wie geschaffen.

Im Vergleich zu anderen Sexseiten ist sie nicht auf ein bestimmtes Thema ausgerichtet, sondern dort findest Du Pornovideos aus allen Bereichen, von Teens über MILFs bis hin zu Doppelpenetration, Orgien, Fetisch und Reizwäsche. Diese Art von Pornoseite nennt sich Mega Site, Porn Network (Pornonetzwerk), Erotikportal oder Pornoflatrate.

Lohnt es sich aber, eine Mitgliedschaft bei private.com zu buchen? Diese wichtige Frage werde ich im folgenden Review (Testbericht) so gut wie möglich beantworten. Ich freue mich stets über Kommentare. Bitte schreibe mir Deine Meinung, Fragen und Erfahrungen unter dem Test.



  Meinung zu Private.com Meinungen zu Private.com


Meinung zum Vorschau - Bereich:

Vorschau-Bereich
Die Homepage von Erotik-Webseite private.com wird von in einem großen Slider mit Screenshots aus 5 Pornofilmen dominiert, die als fortlaufende Diaschau gezeigt werden.  Beim Klicken auf den jeweiligen Screenshot kannst Du dir ohne Anmeldung einen Trailer von 62 Sekunden Länge ansehen, der wichtige Szenen aus dem Video zeigt. 

Scrollt man etwas herunter, findet man weitere Pornos, geordnet nach Erscheinungsdatum und Bewertung, deren Trailer man ebenfalls uneingeschränkt genießen kann.

Darunter findest Du Fotos der beliebtesten Pornostars der Webseite. Beim Klicken auf die Bilder erscheint eine kurze Biografie und Du kannst sehen, in welchen Filmen das Girl mitspielt. Auch davon stellt private.com Trailer von 45 Sekunden Länge zur Verfügung.

Oben auf der Seite findest Du eine Übersicht über die auf der Seite verfügbaren Videos. Beim Klicken auf den Button "Stars" erscheinen Fotos aller weiblichen Stars. Du kannst einen Star auch nach Namen suchen. Beim Klicken auf das Foto siehst Du alle Filme des Girls, von denen Du Dir Trailer ansehen kannst. Daneben werden Dir DVDs angezeigt, Top-Kategorien und ein Porno-Ratgeber, der Dir dabei hilft, Videos in Deiner Geschmacksrichtung zu finden.

Neben Extras, Webcams, VOD und anderen gibt es sogar einen Button "Free Zone" Wenn Du darauf klickst, kannst Du Dir 12 vollständige Videos ohne Anmeldung und kostenlos ansehen. So etwas findet man auf Pornoseiten nur selten.

Positiv ist auch die Sprachauswahl des Menüs. Angeboten werden Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Niederländisch. Es handelt sich um eine echte Sprachauswahl, die sich nicht nur auf die Überschriften bezieht. Auch die Inhaltsbeschreibung, die unter jedem Video steht sowie die Biografien der Modells sind in der jeweiligen Sprache gehalten.

Laut Anbieter hast Du mit einer Mitgliedschaft Zugriff auf insgesamt 12 Seiten. Der Vorschaubereich sieht sehr interessant aus und macht Lust darauf, den Mitgliederbereich zu betreten. Man wird nicht zum Buchen gezwungen. Das ist auch gar nicht nötig, da meine Neugierde geweckt wurde.


Bewertung der Pornoseiten - Anmeldung:

Anmeldung
Die Anmeldung ist relativ einfach. Oben rechts findest Du den "Join Now" Button. Wenn du darauf klickst, landest Du auf einem Buchungsformular. Zunächst musst Du eine Emailadresse angeben. Ich empfehle Dir, bei GMail eine extra "Porno-Adresse" einzurichten, damit keine pornografischen Emails oder Spam in Deinem normalen Account landen.

Im nächsten Schritt wählst Du einen Benutzernamen und ein Passwort aus. Dir werden 3 Optionen der Mitgliedschaft geboten:
  • 12 Monate
  • 3 Monate
  • 1 Monat
Ich entschied mich für die einmonatige Mitgliedschaft, weil ich sie praktisch jederzeit wieder beenden kann. Als Zahlungsweisen werden Kreditkarte, Lastschrift und Sofortüberweisung angeboten.

Um vor unautorisierten Abbuchungen geschützt zu sein, wählte ich Sofortüberweisung. Diese deutsche Zahlungsweise ist sehr sicher. Jeder Zahlungsvorgang kann nur einmal ausgeführt werden, da eine nur einmalig gültige TAN zur Autorisierung verwendet werden muss. Der Bezahlungsablauf unterscheidet sich etwas von Bank zu Bank und hängt auch von Deinem gewählten TAN Verfahren ab.

Nach der Auswahl der Option Sofortüberweisung klickst Du den Button "Continue" und wirst auf ein Buchungsformular geleitet. Dort ist bei der Länderauswahl Deutschland bereits vorausgewählt. Es erscheint der Hinweis, dass Du eine Mitgliedschaft für 30 Tage bei Private.com zum Preis von 29,95 Euro erwirbst. Mit dem Klick auf "Jetzt Kaufen" bestätigst Du die Zahlung und wirst automatisch durch den Prozess der Sofortüberweisung geleitet.

Nach erfolgreicher Zahlung öffnet sich eine Seite von Private.com mit dem Titel "Vielen Dank für Ihren Einkauf! Viel Spaß dabei!"  Darunter erscheint die Information, dass Du eine Bestätigungs-Email mit den Buchungs- und Zugangsdaten erhalten wirst. Die Abbuchung erscheint unter dem Namen PRVBILLING:COM. Die Email wird zeitgleich mit dem Zahlungseingang versandt. Solltest Du sie nicht erhalten, sehe bitte in Deinem Spamordner nach.
Achtung ABO-Falle:
Bei der Zahlungsweise Kreditkarte lauert eine Abofalle! Dort findest Du eine vorausgewählte Checkbox, bei der Du eine Mitgliedschaft bei www.privateclassics.com für 24,95 Euro/Monat mit buchst, wenn Du das Häkchen nicht entfernst!
Du darfst auch nicht vergessen Deine Mitgliedschaft bei Private.com rechtzeitig zu kündigen, weil sich sonst Deine Mitgliedschaft automatisch um den gebuchten Zeitraum verlängert.


Test - Review Memberbereich:

Review Member - bereich
Aufbau und Struktur des Mitgliedsbereichs entsprechen weitgehend dem Vorschaubereich. Nur der Button für die Free Zone fehlt. Dir werden die neuesten und auch beliebtesten Szenen angezeigt.

Die Anordnung geschieht nach dem Erscheinungsdatum und nach der Zahl der Nutzer, die den jeweiligen Film zu ihren Favoriten hinzugefügt haben. Außerdem kannst Du die Seite nach Pornostars durchsuchen, die alphabetisch aufgeführt sind. Ein Klick auf das Foto der Schönen zeigt Dir alle Filme, die es mit ihr auf Private.com gibt.

Du hast auch die Möglichkeit, auf den Button "Filme" zu klicken. Dort siehst Du alle Filme auf Private.com. Klickst Du auf den Titel, werden dir alle Szenen angezeigt, die auf der Webseite erhältlich sind. Die Navigation auf der Seite ist zwar einfach, trotzdem benötigst Du wegen der Fülle des Angebots etwas Zeit, um Dich zurechtzufinden.

Wenn Du einen bestimmten Geschmack hast, kannst Du die Videos beispielsweise nach Kategorien durchsuchen.  Eine Stichwortsuche wird ebenfalls angeboten. Wenn Du rechts oben auf der Seite DE für deutsch auswählst, werden alle Texte auf deutsch angezeigt, nicht nur die Überschriften, sondern auch die Inhaltsangabe der Videos.

Der Anbieter verspricht, dass alle Dateien auf der Webseite frei von Maleware (schädlicher Software) sind. Die neuesten Videos sind gerade einmal einen Tag alt. Es gibt sogar Vorschauen auf Szenen, die gerade erst gedreht werden.  Die Werbung beschränkt sich auf Angebote für die beiden Seiten Private Classics und Private Castings.

Qualität und Eindruck der Videos


Aktuell werden auf der Seite mehr als 6.000 Videos der unterschiedlichsten Kategorien bereitgestellt.

Hauptsächlich handelt es sich auf PRIVATE.com um Full HD Porno Videos mit 1080 Pixeln. Die neuesten Filme werden sogar schon in gestochen scharfen 4K ULTRAHD zum Download zur Verfügung gestellt, was in wenigen Jahren der TV-Standard sein wird. Du kannst auch eine niedrigere Qualität, wählen, beispielsweise 720 oder 480 Pixel. Allerdings sind nicht alle Videos in HD (High Definition), sondern SD (Standard Definition)

Zur Wiedergabe der Videos wird ein moderner HTML5-Player und kein veralter, virenanfälliger Flashplayer benutzt.

Beim Abspielen kannst Du Dir wahlweise nur den Trailer oder aber die komplette Szene ansehen. Wenn Du auf den Button "DVD" oberhalb des Videos klickst, bekommst Du eine kurze Inhaltsangabe sowie eine Auflistung aller Szenen aus der DVD, die Du Dir auf der Webseite ansehen kannst.

Unterhalb des Videos findest Du Fotos der Pornodarstellerinnen. Wenn Du darauf klickst, öffnet sich eine Auswahl aller Filme, in denen sie mitspielen. Noch weiter unten kommt eine Auswahl von ähnlichen Szenen mit anderen Models.

Du kannst Dir die Videos in unterschiedlicher Auflösung (1080, 720, 480 Pixel) sowie als mobile Version herunterladen. Die Videos in HD laufen flüssig. Manche Clips sind allerdings nur in einer Auflösung von 480 Pixeln erhältlich. Während die HD Clips einwandfrei liefen, ruckelten die Filme mit niedriger Auflösung und ließen sich auch nicht gut vor- und zurückspulen.

Professionelle Pornos

Bei den Videos merkt man auf den ersten Blick, dass sie von Profis gedreht wurden. Nicht nur Ausleuchtung und Ton sind perfekt, auch der Hintergrund ist gut in Szene gesetzt. Das trifft nicht nur auf Clips zu, die im Studio gedreht wurden, sondern in besonderem Maß auch auf Szenen mit Outdoor Sex, beispielsweise am Strand oder in der Karibik. Du hörst keine störenden Hintergrundgeräusche und siehst weder den Schatten noch Hände oder Füße des Kameramanns.

Bei den Models handelt es sich um Profis. Das merkst Du daran, dass sie sich immer so positionieren, dass die Kamera das Geschehen im Blick hat. Bei der Action sehen sie immer wieder in die Kamera, so dass man sich in das Geschehen einbezogen fühlt.  Sie haben zudem auch sichtlich Spaß am Sex und zeigen das auch. Dadurch wirken die Videos sehr anregend.

Die Pornofilme sind durchschnittlich etwas weniger als 30 Minuten lang, es gibt aber auch kürzere Szenen. Die Dialoge sind überwiegend auf Englisch, manche aber auch in anderen Sprachen, allerdings nicht in Deutsch. Das spielt jedoch keine große Rolle, denn niemand sieht sich die Filme wegen der Dialoge an.

Qualität der Erotikfotos


Oberhalb jedes Videos gibt es einen Button mit der Aufschrift "Bilder". Dort wird Dir angezeigt, wie viele Fotos es von dem jeweiligen Clip gibt. Die Anzahl schwankt von etwas mehr als 100 bis weit über 200 Bilder. Beim Klicken auf den Button werden Dir die Bilder angezeigt. Es gibt keine Diaschau, du kannst Dir aber jedes Bild einzeln betrachten.

Zum Teil handelt es sich um spezielle Fotos der Models, zum Teil sind es Screenshots von Szenen aus dem Video. Die Fotos sind im seit langem bewährten JPEG Format gehalten und haben eine durchschnittliche Größe von 250 kB. Du kannst die komplette Serie herunterladen, aber auch einzelne Aufnahmen, die Dich besonders interessieren.


Der große Vorteil gegenüber kostenlosen Sexseiten besteht darin, dass alle Inhalte auf Private.com laut Anbieter garantiert frei von Viren und anderer schädlicher Software sind. So manch ein Porno-Liebhaber hat sich auf kostenlosen Webseiten schon einen Virus eingefangen, der im schlimmsten Fall die Festplatte unbrauchbar machen konnte (ganz abgesehen von nerviger Werbung, die auf kostenlosen Seiten ständig aufpoppt).

Dazu kommt, dass Du bei einer Bezahlseite wie Private.com vor Klagen wegen der Verletzung des Copyrights sicher bist. Die meisten Pornos auf diversen Porn Tube - Portalen sind nämlich illegale Raubkopien und einige Pornofirmen beginnen gegen diese juristisch vorzugehen.

 

Hochkarätige Pornostars


Obwohl es sich bei PRIVATE um ein ursprünglich europäisches Unternehmen handelt, haben zahlreiche amerikanische Pornostars bei PRIVATE gedreht. Das Studio hat aber auch viele europäische Pornodarstellerinnen zu Stars gemacht. Sehr bekannte Models sind z.B. Tarra White, Lucy Belle, Sylvia Saint, Sophie Evans, Julia Taylor, Rita Faltoyano, Priva, Angel Dark und Boroka.

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design:

Seiten-Aufbau - Design
Die Seite ist gut lesbar und klar strukturiert. Die Schrift ist gut lesbar. Du brauchst keine Englischkenntnisse, weil Du oben rechts Deutsch als Sprache auswählen kannst. Private.com ist modern und bietet auch eine Version für Smartphone und Tablet PCs an. Sowohl von Deinem PC als auch von Deinem Smartphone aus kannst Du jederzeit darauf zugreifen.

Es gibt weder eine Download-Beschränkung noch eine Volumenbegrenzung für die Anzahl der Videos, die Du am Tag ansehen kannst. Das ist auch gut so, denn das Angebot ist schier unerschöpflich.  Von nerviger Werbung wirst Du weitestgehend verschont.


Testurteil & Fazit zum Testbericht:

Zusammenfassung
Private.com ist eine sehr moderne und überdurchschnittlich gute Sexseite. Meiner Meinung nach lohnt es sich, diese zu buchen, wenn man einen gewissen Qualitätsanspruch hat und europäische Pornos sehen möchte. Das Angebot ist sehr groß und bedient fast jede Geschmacksrichtung - egal ob Anal, Fetisch, Gruppensex, Latinas, Reizwäsche, Lesben, Outdoorsex und, und... Fast alle gefragten europäischen Pornostars haben bei PRIVATE schon gedreht. Das Pornolabel PRIVATE hält mit der Technologie und den Kundenwünschen Schritt. Verdammt cool ist z.B. die gestochen scharfe 4K Ultra HD- Auflösung. Toll ist, dass man die deutsche Sprache auswählen kann und sehr viele Texte auf Deutsch sinnvoll lesbar sind!

Dass man seinen Rechner (im Gegensatz zu vielen Graitis Porno Seiten) nicht mit Malware oder Viren verseucht, ist ebenfalls ein erwähenswerter Punkt. Mit seiner Mitgliedschaft unterstützt man die Produktion neuer, moderner Pornofilme.

Als Kritikpunkte könnte man nennen, dass bei den perfekten Locations, professionellen Pornostars und der modernen Technik etwas die Authentizität leidet. Viele Szenen wirken schon "zu perfekt" und fast schon künstlich. Echte Gefühle oder ungeschauspielerte Orgasmen sind nur mit etwas intensiverer Suche verbunden.

Private.com verspricht ungetrübten Porno-Genuss und kann zweifelsohne als eine der besten Europäischen Pornoseiten bewertet werden. Volle Punktzahl von mir und noch ein Sternchen oben drauf. Echt Spitze!


[ - ]




  Meinung zu Private.com Wer kennt Private.com ?

 
     
     
 

Bewertungen [?]

 

Bildqualität Bildqualität Design Design
Videoqualität Videoqualität Navigation Navigation
Tonqualität Tonqualität Vorschau-Bereich Vorschau-Bereich
Exklusivität Exklusivität Updates Updates
Models Models Geschwindigkeit Geschwindigkeit
Authentische Gefühle Authentische Gefühle Kosten Kosten
Abwechslung Abwechslung Preis / Leistung Preis / Leistung
Außergewöhnlichkeit Außergewöhnlichkeit Bezahlung Bezahlung
Contentmenge Contentmenge Preistransparenz Preistransparenz
Fairness Fairness Werbung/Spam Werbung / Spam
Versprechen / Realität Versprechen / Realität Stornierung Stornierung
Sexuelle Anregung Sexuelle Anregung Gesamteindruck gesamteindruck

 

POSITIV

+ extrem hochwertige Pornos 
+ scharfe 4K ULTRAHD Auflösung 
+ beliebte Pornodarstellerinnen 
+ viele europäische Pornos 
+ perfekte Locations & Technik 
 

NEGATIV

- Abofalle im Buchungsformular 
- Gefühle oftmals geschauspielert 
 
 
 
 

GESAMT-
RANKING
92
von 100
USER RANK
0
von 100
Test - Ergebnis

Die Pornoseite Private.com wurde mit 7 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 7 die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.

  Hier gehts zu Private.com Hier gehts zu Private.com

  Meinung zu Private.com Gib eine Bewertung für Private.com ab

 
     
     
 

Screenshots

 

     
     
     


 
     
     
 

Demo-Pics

 

Keine Demo-Bilder verf�gbar
 
     
     
 

Demo-Galerien:


Keine Demo-Galerien verfügbar

 

Demo-Touren:


Kostenlose Video Trailer Private Tube Tour

 

Homepage: www.Private.com

 
     

 

     
 

Voting:

 

Deine Meinung und Erfahrungen sind gefragt. Stimme hier ab:

 

Ich war Mitglied dieser Erotik-Webseite und finde sie:
Ich war noch kein Mitglied der Sexseite und finde sie:

Social Bookmarks:


 
 
     

 

     
 

Kommentare & Meinungen zu Private.com

 

Kommentar von LarsvomMars am 13.11.2017

 

Schöner Bericht, der mich sehr neugierig macht, mich mal anzumelden. Wie läuft denn die Kündigung ab?

 

 

Schreibt hier Eure Meinungen zum Test- Bericht bzw. zur Webseite:

Dein (Spitz-)Name:
Dein Kommentar:
Diesen Sicherheitscode Sicherheit
hier eintragen:
 
 
     

 

 

 

 

 

 

 

Wir unterstützen den aktiven Jugendschutz
Wenn Eltern und Erziehungsberichtigte im Rahmen ihrer Aufsichtspflicht eine Schutzsoftware auf dem Computer ihrer Kinder installieren, wird unsere Erotikseite nicht angezeigt.
FSK18 Label von jugendschutzprogramm.de EU MIRACLE FSK18 Label von miracle-label.eu Restricted To Adults Label von rtalabel.org Safe Surf Label von safesurf.com Safe Labeling von safelabeling.com Association of Sites Advocating Child Protection Label von asacp.com
 
Diese Review - Pornoseite ist nur für Erwachsene geeignet - Restricted to Adults - All models were 18 and over at the time of the creation of such depictions