Test - Review: Pornme.pm

Pornme.pm Test: Pornme.pm



Im Vergleich zur amerikanischen Pornoszene unterscheidet sich im deutschsprachigen Raum, dass der Pornokonsument eher authentische Pornos mit echten Orgasmen und Gefühlen sucht. Außerdem ist die direkte Interaktion mit den freizügigen Frauen per LivecamChat gefragt.

Aufgrund der strengen Jugenschutzbestimmungen sind deutsche Pornoseiten rar geworden. Glücklicherweise haben wir noch ein gutes Dutzend Amateur-Portale, auf der Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre schmuddeligen Fantasien in Form von Fotos, Texten, Chats und Videos preisgeben.

Wir haben bei Erotikseitentest.com nun schon einige Sexseiten für euch einem Test unterzogen und einige Highlights und auch Enttäuschungen gefunden. In dem folgenden Review werde ich Dir die Sexseite Pornme.pm vorstellen und gehe auf die Vor- und Nachteile ein. Wenn Du die Amateuerseite kennst oder Fragen, bzw. Anmerkungen hast, dann benutze bitte die Kommentarfunktion unter dem Testbericht.




  Meinung zu Pornme.pm Meinungen zu Pornme.pm


Meinung zum Vorschau - Bereich:

Vorschau-Bereich
Wie immer starten wir unseren Test mit einem "Rundgang" durch den Vorschau - Bereich.

Als Erstes fällt die für eine Webseite ungewöhnliche Domain auf. Das Projekt Pornme.com wurde vor Kurzem zu Pornme.pm umbenannt. Eine .pm-Endung sieht man in mitteleuropäischen Breiten eher selten und auch wir mussten uns erst einmal schlau machen. Die Top-Level-Domain gehört zu der Inselgruppe Saint-Pierre und Miquelon. Diese liegt wenige Kilometer vor Kanada gehört aber zum Überseegebiet von Frankreich. Wenn man so will, ist es die letzte französische Kolonie auf amerikanischen Boden.

Die Startseite sieht auf jeden Fall schon einmal sehr vielversprechend aus. Das Design ist klar und fast schon minimalistisch. Die Farbpalette der Seitenelemente beschränkt sich dabei auf weiß für den Hintergrund und blau für die Schrift.

Es fallen die extrem hübschen Frauen ins Auge. Doch wer sich hier schon tiefe Einblicke erhofft wird zunächst enttäuscht werden. Viel nackte Haut ist zwar zu sehen aber Vorschau - Bilder von Titten oder feuchten Fotzen gibt es nicht. Ganz im Gegenteil - überall erblickt man einen Ab 18 - Banner der diese Darstellungen zensiert.

Die Zensur geht sogar soweit, das die Titel zum Teil mit Sternchen zensiert werden. So wird aus "Fick" schnell "Fi**", aus "Sex" wird "S*x" oder aus "Anal" dann "An**". Dieses Vorgehen erreicht fast schon absurde Ausmaße, wenn solche Wörter wie sexy oder Sekt in Natursekt zensiert werden.

Spannend ist, dass man einen Einblick in die Profilseiten bekommt, wenn man auf eines der Model-Vorschaubilder klickt.

Alles in Allem ist der Vorschau - Bereich sehr verlockend und animiert sehr für eine Anmeldung.

Bewertung der Pornoseiten - Anmeldung:

Anmeldung
Als erstes interessierte mich, ob die Anmeldung bei pornme.com wirklich kostenlos ist. Gestartet wird die Anmeldung durch einen Klick auf den Button "Registrieren" in der linken oberen Ecke.

Es öffnet sich ein Fenster, in dem man einen selbst gewählten Usernamen und Passwort, sowie eine E-Mail-Adresse eingeben muss. Optional lassen sich hier auch gleich die persönlichen Vorlieben angeben, die dann später im Profil erscheinen. Scheinbar kann man sich auch per Google, Facebook, Amazon oder Paypal-Account verifizieren. Ich wähle allerdings den klassischen Weg und setzte mit einem Klick auf 'Jetzt Weiter' setzt man die Anmeldung fort.

Noch ein wichtiges Wort zur E-Mail-Adresse! Legt euch unbedingt eine Gmail-Adresse zu über die Ihr eure Anmeldungen laufen lasst. Es ist nicht unüblich, das die E-Mail-Adressen für Spam verwendet werden. Was da noch nervig ist, kann es etwas peinlich werden, wenn die Freundin oder Frau mitbekommt, wo Ihr euch rumtreibt.

Der zweite Schritt informiert darüber, dass eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet wurde. Über den darin enthaltenen Bestätigungslink gelangst du direkt in den Memberbereich - allerdings nur kurz. Denn nach kurzer Zeit öffnet sich ein Fenster ein großes, nicht zu schließendes Fenster:

"Sekundenschnell einzahlen. Zahlungsmittel auswählen. Nutze jetzt unseren Neukunden Bonus! Kassiere das 2fache deiner Einzahlung für einen geilen Start in die PornMe Welt"

Ich würde das gerne erst einmal ignorieren, was allerdings nicht geht. Es gibt keinerlei Möglichkeit diese Fenster zu schließen. Man ist also gezwungen eine Einzahlung durchzuführen. Soviel zum Thema kostenlos. Dieses Vorgehen als Farce zu bezeichnen ist da noch viel zu mild ausgedrückt.

Kleiner Tipp: Übrigens wenn man unseren Link hier im Testbericht anklickt, spart Ihr euch den Jugendschutz-Alterscheck.

Man kann per Kreditkarte, Sofortüberweisung, Paysafecard, Lastschrift, Vorkasse oder anonym per Bitcoin oder Bargeld zahlen. Um vor unkontrollierten Abbuchungen geschützt zu sein, zahle ich mit Sofortüberweisung. Jetzt erst bekomme ich die Preise zu sehen und die bewegen sich zwischen 10 Euro und 199.95. Ich entscheide mich für 30 Euro und gebe auf der linken Seite meine Daten wie Namen, Kontonummer, Bankleitzahl ein. Nach der üblichen Prozedur bei "SofortÜberweisung" ist es auch dann schon geschafft.

Ihr erhaltet nach der Anmeldung und Bezahlung eine Bestätigungsmail mit den Zugangsdaten.


Test - Review Memberbereich:

Review Member - bereich
Auf der Startseite wird eine kleine Auswahl der Damen angezeigt, die gerade vor der Live-Cam online sind. Darunter werden die neusten Videos der Amateure vorgestellt. Wie auf solchen Seiten üblich, ist die Frequenz, in der neue Videos erscheinen, recht hoch. Kein Wunder, die Userinnen wollen mit den Filmen ja auch Geld verdienen.

Wie üblich suche ich am oberen Rand das Menü. Ich finde zwar eines, das ist jedoch nur für die Community-Aktivitäten der Seite. Hier kann man seine Mails checken, sich die Gästebucheinträge ansehen oder sein Konto aufladen. All das will ich im Moment nicht, denn ich möchte mir die einzelnen Bereiche ansehen. Auf den ersten Blick, ist dafür jedoch kein Menü zu sehen.

Erst auf den zweiten Blick entdecke ich auf der linken Seite ein weiteres Menü. Dieses klappt auf, wenn man den Zeiger der Maus darauf hält. Hier kann ich dann auch zwischen den Bereichen von pornme.pm wechseln. Der Einfachheit halber gehe ich die Menüpunkte der Reihe nach durch.

PornMe Live-Cam:


Klick man auf den Link bekommt man als Erstes eine ganze Reiche an Vorschau - Bilder zu sehen. Diese lassen sich nach Freuen, Männer, HD Cams und Top 100 sortieren. Das war es auch schon mit den Suchoptionen in der Kategorie. Zu einer erweiterten Suche aber gleich mehr.

Hält man die Maus ein wenig über dem Vorschaubild, dann sieht man, was die Darstellerin gerade so treibt. Mit einem Klick öffnet sich die Livecam. Der Player basiert auf Flash und bietet kaum Funktionen außer einen kleinen Bereich über das man mit der Userin in Kontakt treten kann.

Sehr gut hingegen ist, das man in der Vorschau gleich den Preis sieht, der einer erwartet. Diese liegen zwischen 190 und 400 Credits für die Minute.

Unter dem Vorschaubild befindet sich auch ein Button, mit dem man das Profil öffnet. Wie auf Profilen üblich bekommt man einige persönliche Informationen und einen kurzen Text. Der größte Teil des Profils wird allerdings durch die verfügbaren Videos der jeweiligen Darstellerin eingenommen.

Geile PornMe Video:


Wie der Name schon sagt, findet man hier die User-Videos. Auch hier kann man grob eingrenzen, ob man nur die Neusten oder die Top 100 sehen will. Zusätzlich kann man nach Kategorien filtern. Bei den Kategorien findet man die üblichen Stichwörter wie Wichsen, Natursekt oder Blasen und Schlucken.

Zum Abspielen kommt wieder der Flashplayer zum Einsatz, der hier ebenfalls nur die nötigsten Funktionen bereitstellt. Wobei ein Download der gekauften Filme nicht möglich ist. Die Preise variieren natürlich ein wenig. Im Schnitt werden etwa 500 bis 1.000 Credits abgezogen. Allerdings ist die Länge der allermeisten Videos mit fünf bis 10 Minuten recht kurz. Filme die länger sind findet man recht selten.

Natürlich kann bei einer Amateurseite keine allgemeingültige Aussage über die Qualität der Filme gemacht werden. Schließlich verwendet jeder eine andere Kamera um vielleicht seinen Toilettensklaven, die rasierte Votze oder den Dildo in der Muschi zu filmen. Allerdings ist die Qualität der Filme recht gut, wenn man auch beim Ton einige Abstriche machen muss.

Spannende Bilderalben:


Bei den Bilderalben kann ich es kurz machen. Diese bieten zum größten Teil die üblichen Ego-Bilder oder Nebenprodukte der Videodrehs. Der Preis liegt im Schnitt bei 150-300 Credits - kann aber auch bis 3.000 Credits für 14 Bilder hochgehen. Ein Download der Alben ist nicht vorgesehen.

Die Suchfunktion:


Diese erfolgt über das Eingabefeld oben auf der Seite. Wenn man hier ein Suchbegriff eingibt, wie zum Beispiel Fickclub oder Analbehandlung, bekommt die Ergebnisse für diese Begriffe. Das funktioniert sogar bereichsübergreifend. Gibt man Milf ein, dann erhält man sowohl die Privatcams und die Videos, die mit dem Stichwort Milf verbunden sind.

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design:

Seiten-Aufbau - Design
Leider war es für mich auch bis zum Abschluss des Testes nicht ersichtlich, ob ich nun ein Abo habe oder doch kostenlos angemeldet bin.

Da eine Kündigung nicht vorgesehen ist, habe ich den Support angeschrieben und um Auskunft gebeten. Auf die Antwort warte ich bis heute ebenso wie auf die Bestätigungsmail aus der Anmeldung.

Erfahrungen mit der ABO - Kündigung:

Kündigung
Der Seiten - Aufbau ist zum Anfang ein wenig verwirrend, aber mit ein wenig probieren findet man sich schnell zurecht. Die deutsche Sprache ein klarer Vorteil.

Im Vergleich zu anderen Community-Seiten wie Amateurcommunity oder MyDirtyHobby finde ich sowohl den Seiten - Aufbau wie auch das Design bei pornme.com sehr viel gefälliger.

Vor allem der blau-graue Hintergrund und die großen und vor allem vielen Vorschau - Bilder machen das Design aus. Mal ehrlich? Wer auf Pornoseiten die Texte liest hat eindeutig zu viel Zeit.


Testurteil & Fazit zum Testbericht:

Zusammenfassung
Pornme.pm erfüllt definitiv alle Ansprüche, die man an ein modernes Amateur- Pornoportal stellt. Die deutsche Sexseite ist handy- und tablet-tauglich, einfach zu bedienen und bietet extrem geile Inhalte! Auffällig sind die vielen hübschen bis extrem hübschen Darstellerinnen. Die meisten Frauen sind zwischen 25 und 45 Jahre alt und erfüllen in ihrem Erotikclips extrem geile Sonderwünsche. Beeindruckend ist die hohe Anzahl an außergewöhnlichen Masturbationspornos und Pissfilmen. Wirklich Klasse ist die LiveCam Chat - Funktion umgesetzt. Reale Usertreffen scheinen bei einigen Mädels tatsächlich möglich zu sein.

Nach dem sehr positiven Eindruck im Vorschau - Bereich und dem Versprechen einer kostenlosen Registrierung kommt nach der Anmeldung leider etwas Ernüchterung. Zwar ist die "Anmeldung" zwar kostenfrei, aber zu sehen bekommt der User erst etwas nach einer Einzahlung von mindestens 10 € tatsächlich etwas zu sehen. Erfreulicherweise wird man über unseren Link nicht mit einer Jugendschutz-Verifizierung genervt.

Zusammenfassend lohnt sich eine Anmeldung bei Pornme.pm. Allerdings rate ich Dir mit Nachdruck eine Porno-Emailadresse zu verwenden und nicht Deine private Emailadresse zu verwenden.

[ - ]




  Meinung zu Pornme.pm Wer kennt Pornme.pm ?

 
     
     
 

Bewertungen [?]

 

Bildqualität Bildqualität Design Design
Videoqualität Videoqualität Navigation Navigation
Tonqualität Tonqualität Vorschau-Bereich Vorschau-Bereich
Exklusivität Exklusivität Updates Updates
Models Models Geschwindigkeit Geschwindigkeit
Authentische Gefühle Authentische Gefühle Kosten Kosten
Abwechslung Abwechslung Preis / Leistung Preis / Leistung
Außergewöhnlichkeit Außergewöhnlichkeit Bezahlung Bezahlung
Contentmenge Contentmenge Preistransparenz Preistransparenz
Fairness Fairness Werbung/Spam Werbung / Spam
Versprechen / Realität Versprechen / Realität Stornierung Stornierung
Sexuelle Anregung Sexuelle Anregung Gesamteindruck gesamteindruck

 

POSITIV

+ sehr einfache Anmeldung 
+ Unterstützt mobile Tablets & Phones 
+ sehr geile, süße deutsche Amateuere 
+ unwahrscheinlich versaute Videos 
+ kein ABO :-) 
 

NEGATIV

- intransparente Preise 
- keine echte Gratismitgliedschaft! 
- etwas düsteres Design 
- keine Account-Kündigungsmöglichkeit 
 
 

GESAMT-
RANKING
75
von 100
USER RANK
0
von 100
Test - Ergebnis

Die Pornoseite Pornme.pm wurde mit 6 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 7 die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.

  Hier gehts zu Pornme.pm Hier gehts zu Pornme.pm

  Meinung zu Pornme.pm Gib eine Bewertung für Pornme.pm ab

 
     
     
 

Screenshots

 

     
     
     


 
     
     
 

Demo-Pics

 

Keine Demo-Bilder verf�gbar
 
     
     
 

Demo-Galerien:


Keine Demo-Galerien verfügbar

 

 

Homepage: www.Pornme.pm

 
     

 

     
 

Voting:

 

Deine Meinung und Erfahrungen sind gefragt. Stimme hier ab:

 

Ich war Mitglied dieser Erotik-Webseite und finde sie:
Ich war noch kein Mitglied der Sexseite und finde sie:

Social Bookmarks:


 
 
     

 

     
 

Kommentare & Meinungen zu Pornme.pm

 

Noch kein Kommentar geschrieben

 

Schreibt hier Eure Meinungen zum Test- Bericht bzw. zur Webseite:

Dein (Spitz-)Name:
Dein Kommentar:
Diesen Sicherheitscode Sicherheit
hier eintragen:
 
 
     

 

 

 

 

 

 

 

Wir unterstützen den aktiven Jugendschutz
Wenn Eltern und Erziehungsberichtigte im Rahmen ihrer Aufsichtspflicht eine Schutzsoftware auf dem Computer ihrer Kinder installieren, wird unsere Erotikseite nicht angezeigt.
FSK18 Label von jugendschutzprogramm.de EU MIRACLE FSK18 Label von miracle-label.eu Restricted To Adults Label von rtalabel.org Safe Surf Label von safesurf.com Safe Labeling von safelabeling.com Association of Sites Advocating Child Protection Label von asacp.com
 
Diese Review - Pornoseite ist nur für Erwachsene geeignet - Restricted to Adults - All models were 18 and over at the time of the creation of such depictions