Test - Review: Frivol.com

Frivol.com Test: Frivol.com



Vor gar nicht langer Zeit war in der größten deutschen Boulevardzeitung zu lesen, dass Frauenpornos immer beliebter werden. Das mag vielleicht für Frauen gelten, doch die meisten Männer stehen wohl doch eher auf den Amateurporno.

Fantasien, was die hübsche Nachbarin im oder gerne auch außerhalb des Bettes anstellt, sind unter Männern mit die häufigsten Antörner. Und ich bin mir sicher, dass jedem Mann mindestens eine Frau in seiner Nachbarschaft einfällt, die er gerne Mal beglücken würde.

Ich als Tester will den Frauenporno nicht schlecht reden. Wenn man diese Filme zusammen mit der Partnerin ansieht, dann kann dabei durchaus die ein oder andere Anregung entstehen - von Erregung mal ganz abgesehen.

Bin ich alleine, gehen mir allerdings die minutenlangen Kamerafahrten über das erregte Gesicht und vor allem die dauernd zu hörende Hintergrundmusik ziemlich auf die Nerven. An dieser Stelle kommt frivol.com ins Spiel. Der Vorschau - Bereich der Seite verspricht viel, weshalb wir frivol.com für unseren nächsten Test ausgewählt haben.

In dem nachfolgenden Test- Review zeige ich Euch, was hinter den Kulissen von Frivol.com steckt. Lohnt es sich, sich bei dieser Amateurseite anzumelden? Erwartet den Besucher dort Spam, Verarsche oder gar Abzocke? Du erfährst alles in diesem Testbericht!



  Meinung zu Frivol.com Meinungen zu Frivol.com


Meinung zum Vorschau - Bereich:

Vorschau-Bereich
Wenn man auf diversen anderen Amateurseiten angemeldet ist, dann wird einem die optische Gestaltung des Vorschau - Bereiches ein wenig bekannt vorkommen. Man hat sich hier wohl ein wenig MyDirtyHobby als Vorbild genommen, was aus unserer Sicht nicht weiter schlimm ist. So finden wir uns wenigstens relativ schnell zurecht.

Der obere Bereich wird von dem Logo und einer Suche eingenommen. Neben dem Suchfeld kann man eingrenzen, ob man nach Amateuren, Videos oder Bildern suchen möchte. Erstaunlicherweise funktioniert die Suche sogar im Vorschau - Bereich und man bekommt die Ergebnisse angezeigt. Oft schon haben wir erlebt, dass wir dann einfach auf die Anmeldeseite weitergeleitet werden.

Unter diesem Bereich befindet sich das Menü. Von hier aus lassen sich die einzelnen Bereiche von frivol.com direkt ansurfen. Im Einzelnen sind das die Bereiche Amateure, Videos, Bilder, Livecams, Gruppen und eine Übersicht der Kategorien. Und auch in diesen Bereichen können wir uns sehr frei bewegen ohne das uns nach ein oder zwei Klicks ein Anmeldeformular stoppt.

Der größte Teil wird allerdings von einer Übersicht der verfügbaren Inhalte eingenommen. In unserem Fall sind das die neusten, sowie die drei am besten bewerteten Filme. Außerdem findet man eine Auswahl der Top Amateure. Über die Links "Mehr neue Videos" beziehungsweise "weitere Top Amateure" könnt Ihr Euch eine Übersicht aller Filme und Amateure ansehen.



Obwohl man den Vorschau - Bereich sehr großzügig erkunden kann, hört die Großzügigkeit bei den Vorschau - Bildern auf. Blanke Brüste sind unzensensiert zu sehen, alles was in den Hardcore - Bereich geht, wird aus deutschen Jugendschutz- Gründen leider verpixelt.

Klickt man auf eines der Vorschau - Bilder gelangen wir auf eine Detailseite, auf der diverse Informationen zu den jeweiligen Filmen angezeigt werden. Dazu gehören neben jeweils vier weiteren Vorschau - Bildern, ein kurzer Beschreibungstext, 

Während man ganz unten alle Bereiche der Webseite noch einmal als Textlink findet, ist die rechte Seite den Amateuren vorbehalten. Genauer gesagt, den Amateuren, die gerade online sind. Außerdem findet man eine Slideshow mit weiteren Amateuren. 

Wer oder was hinter frivol.com steht, ist auf der Seite selbst nicht wirklich ersichtlich. Es existiert zwar ein Menüpunkt "Über frivol.com" hier findet man aber nur eine Adresse einer Firma auf Mallorca, die um den Support und die Abrechnung kümmert. Wir wollen diese Anonymisierung jetzt Mal nicht negativ auslegen, das diese in der Pornobranche nicht unüblich ist. Sei es, weil man im normalen Geschäftsbetrieb einen seriösen Ruf benötigt oder die Betreiber in einem Land sitzen, in dem das Betreiben einer Plattform für Internetpornos durch zahlreiche Gesetze und Vorgaben behindert wird. Deutschland ist dafür ein sehr gutes Beispiel. 

Nachdem unser diesmal sehr ausführlicher Rundgang durch den Vorschau - Bereich abgeschlossen ist, geht es mit der Anmeldung weiter. 

Bewertung der Pornoseiten - Anmeldung:

Anmeldung
Der grüne Button, in der rechten oberen Ecke verspricht uns eine kostenlose Registrierung. Es öffnet sich ein Fenster mit einem Eingabefeld, in das wir unsere E-Mail-Adresse eintragen sollen. Mehr Informationen werden hier nicht abgefragt und wir klicken auf den grünen Link "Kostenlose Anmeldung absenden".

Der nun folgende Text "Handeln erforderlich: E-Mail bestätigen! Klicke bitte auf den Freischaltungslink in der E-Mail" zeigt, wie es weitergeht. Wir öffnen also unseren E-Mail-Account und finden neben dem erwähnten Link auch das Passwort, mit dem wir uns einloggen können. Klickt man auf den Link, ist man aber bereits eingeloggt und findet im Seitenkopf den Eintrag "Bitte Usernamen wählen".

Hat man einen ausgedachten Usernamen eingetragen, wird man auch auf die Startseite des Memberbereichs weitergeleitet. Und da wollen wir mit unserem Test weitermachen.

Test - Review Memberbereich:

Review Member - bereich
Da man bereits im Vorschaubereich alle Bereiche von frivol.com betrachten kann, wollen wir diese nicht noch einmal abarbeiten. Wo wir Unterschiede zwischen dem Vorschau - Bereich und dem Memberbereich festgestellt haben, werden wir natürlich darauf hinweisen.

Nach dem Einloggen befindet man sich auf der Member- Startseite. Hier wird man direkt aufgefordert eine Handnummer einzugeben, um einen Pin anzufordern. Uns ist nicht klar ersichtlich, wozu das gut sein soll, deshalb lassen wir es auch. Das Risiko mit SMS-Spam zugetextet zu werden ist uns der Test dann doch nicht wert.

Auf der Member- Startseite fällt als Erstes auf, das sich die Menüleiste um einige Punkte erweitert hat. Die Meisten davon wie "Freunde", "Gruppen" oder "Kontakt" betreffen den Communitybereich. Man sollte sich allerdings nichts vormachen denn auch im Communitybereich geht es in erster Linie darum, für irgendeine Leistung Geld auszugeben.

Womit wir beim Thema Kosten sind. Auch wenn die Anmeldung "kostenlos" ist und man frivol.com weitgehend als Member erkunden kann, fallen spätestens für das Ansehen der Amateurvideos oder Bilder Kosten an. Frivol.com verwendet dazu die virtuelle Währung Coins, die man in Paketen von 2.000 Coins für 19,99 bis 50.000 Coins für 499,99 Euro kaufen kann.

Dazu klickt man auf Aufladen und bekommt die möglichen Zahlungsoptionen angezeigt.
Zur Auswahl stehen
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Lastschrift
  • Überweisung
  • Vorkasse(Bargeld)
Statt wie üblich eine Kreditkarte zu verwenden, haben wir uns diesmal für die Option "Sofortüberweisung" entschieden. Es öffnet sich die Eingabemaske und hier erfährt man, das die Abrechnung über eine Interquest Media S.L aus Spanien erfolgt. Wir tätigen unsere Testbuchung und umgehend stehen uns 2.000 Coins auf unserem Kundenkonto zur Verfügung.



Mit dem Ausgeben sieht es schon ein wenig anders aus. :-) Weit und breit sind keine Informationen, wie viel Coins welche Aktion kostet. Selbst eine Recherche im Internet brachte hier kein Licht ins Dunkel. Nur bei den Videos und den Livechats erfährt man im Vorfeld, wie viele Coins man investieren muss, wenn man diese ansehen möchte.

Allgemein lässt sich nur sagen: "Je länger ein Video ist, desto mehr Coins müssen investiert werden." Positiv ist, dass die einmal gekauften Videos jederzeit im Mediacenter abrufbar sind. Man muss ein Video also nicht jedes Mal neu kaufen. Die Livechats schlagen mit 199 Coins je Minute zu buche.

Und damit wären wir auch bei einem der wichtigsten Punkte für eine Amateurpornoseite - den Videos und Bildern sowie die darin aufgetretenen Damen und natürlich auch Herren. Allgemein muss man natürlich sagen, das eine Seite, die sich auf von Amateuren produzierte Pornos spezialisiert hat, nur bedingt Einfluss auf die Qualität oder das Aussehen der Darstellerinnen nehmen kann.

Zumindest unternimmt man etwas, um Filme in guter Qualität zu kennzeichnen. Wenn man sich durch die Übersichtseite "hangelt", fallen einem sofort die Sticker HD 1080i auf mit denen die hochauflösenden Videos gekennzeichnet sind. Für leistungsschwächere Rechner kann bei diesen Filmen die Qualität auch auf 720p oder 360p heruntergesetzt werden. 

Leider liegt die Länge der meisten Filme nur bei wenigen Minuten - im Normalfall bei 3 bis 10 Minuten. Hin und wieder gibt es Ausnahmen, bei denen die Filme bei 15 Minuten oder länger liegen. Eine abendfüllende Zusammenstellung benötigt also ein wenig an Vorarbeit.

Wie auch der Livechat wird bei den Videos auf Flash beziehungsweise den Flashplayer gesetzt. Dies mag zwar ein wenig veraltet sein, aber zumindest funktioniert dieser auf jedem Abspielgerät. Im Zusammenhang mit dem Livechat ist uns unter dem Punkt "Amateure" etwas aufgefallen. Setzt man hier die Kriterien auf "Top Amateure", bekommt man viele Profile angezeigt, die noch nie ein Video oder Bilderset eingestellt haben. Dies mag damit zusammenhängen, das die Personen nur im Chat oder vor der Cam aktiv sind.

Bei den Bildersets wird die übliche Standardware geboten und ist zumindest für uns nicht wirklich aufregend oder anregend. Eine Besonderheit stellt aber der Communitygedanke dar. Wer will, kann sich unter Gruppen mit Gleichgesinnten zusammentun oder sich auch für private Treffen zu zweit, dritt oder zum Gangbang treffen. 

Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design:

Seiten-Aufbau - Design
Der Seiten - Aufbau ist sehr übersichtlich und gut strukturiert. Man findet sich nach wenigen Minuten zurecht, auch wenn man bislang noch auf keiner Amateurseite angemeldet war.

Auch das Design ist soweit Ok. Passend zu den Hintergrundfarben sind die Schriftfarben auf einen hohen Kontrast ausgelegt und somit gut lesbar. Einzig die Schriftgröße im Menü könnte etwas größer sein.

Erfahrungen mit der ABO - Kündigung:

Kündigung
Wie bei den meisten Amateurportalen ist auch bei frivol.com eine Kündigung nicht so einfach. Zumindest haben wir keine dementsprechende Option auf der Webseite gefunden. Im Falle eines Falles muss man dann wohl den Support anschreiben.


Testurteil & Fazit zum Testbericht:

Zusammenfassung
Auch wenn es mittlerweile zahlreiche Amateuerporno- Seiten gibt, waren wir von frivol.com sehr positiv überrascht. Sehr viele angebotene Amateuervideos sind neben vielen gewöhnlichen Clips wirklich total versaut! Der Grund dafür sind die Erfüllung von vielen speziellen Userwünschen aus der riesigen Community! Dank moderner digitaler Technik verbreitet sich HD-Qualität auch unter den Amateuren immer weiter. Aus diesem Grund ist die Qualität der Filme bei frivol.com zwar sehr unterschiedlich, aber doch recht hoch. Sehr gut gefällt uns das die HD-Videos eindeutig durch einen kleinen Sticker gekennzeichnet sind.

Negativ ist uns aufgefallen, dass es keinerlei Informationen gibt, für was und vor allem wie viel Kosten für Aktionen auf frivol.com anfallen. Man hat das Gefühl, das das Guthaben innerhalb weniger Minuten ausgegeben ist. Das kann aber auch dran liegen, weil die Inhalte echt richtig geil sind!!! ;-) 

Frivol.com ist definitiv eine Empfehlung Wert. Aber leider gibt es bei den für den User wichtigen Punkten "Preistransparenz", "Fairness" und "Kündigung" Punktabzüge. Die Preise könnten nach unserer Meinung etwas niedriger sein. Aus diesem Grund rangiert frivol.com im oberen Mittelfeld. Sollten diese Punkte nachgebessert werden, wäre dieses Amateuerportal eines der besten der Welt.


[ - ]




  Meinung zu Frivol.com Wer kennt Frivol.com ?

 
     
     
 

Bewertungen [?]

 

Bildqualität Bildqualität Design Design
Videoqualität Videoqualität Navigation Navigation
Tonqualität Tonqualität Vorschau-Bereich Vorschau-Bereich
Exklusivität Exklusivität Updates Updates
Models Models Geschwindigkeit Geschwindigkeit
Authentische Gefühle Authentische Gefühle Kosten Kosten
Abwechslung Abwechslung Preis / Leistung Preis / Leistung
Außergewöhnlichkeit Außergewöhnlichkeit Bezahlung Bezahlung
Contentmenge Contentmenge Preistransparenz Preistransparenz
Fairness Fairness Werbung/Spam Werbung / Spam
Versprechen / Realität Versprechen / Realität Stornierung Stornierung
Sexuelle Anregung Sexuelle Anregung Gesamteindruck gesamteindruck

 

POSITIV

+ absolut geil versaute Pornos 
+ persönlicher Kontakt möglich 
+ echt geile deutsche Amateure 
+ kein Jugendschutz- Generve 
+ volle Kostenkontrolle 
 

NEGATIV

- Preise teilweise sehr hoch 
- Videos meistens unter 10 Minuten 
- Videoqualität nur amateurhaft 
- Chat kostet Geld 
- offiziell kein Videodownload mögl. 
 

GESAMT-
RANKING
84
von 100
USER RANK
23
von 100
Test - Ergebnis

Die Pornoseite Frivol.com wurde mit 6 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 7 die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.

  Hier gehts zu Frivol.com Hier gehts zu Frivol.com

  Meinung zu Frivol.com Gib eine Bewertung für Frivol.com ab

 
     
     
 

Screenshots

 

     
     
     


 
     
     
 

Demo-Pics

 

Keine Demo-Bilder verf�gbar
 
     
     
 

Demo-Galerien:


Keine Demo-Galerien verfügbar

 

Demo-Touren:


Kostenlose Video Trailer Die besten Amateure Deutschlands
Kostenlose Video Tour 2 Echte Amateure in Deutschland- Karte finden

 

Homepage: www.Frivol.com

 
     

 

     
 

Voting:

 

Deine Meinung und Erfahrungen sind gefragt. Stimme hier ab:

 

Ich war Mitglied dieser Erotik-Webseite und finde sie:
Ich war noch kein Mitglied der Sexseite und finde sie:

Social Bookmarks:


 
 
     

 

     
 

Kommentare & Meinungen zu Frivol.com

 

Noch kein Kommentar geschrieben

 

Schreibt hier Eure Meinungen zum Test- Bericht bzw. zur Webseite:

Dein (Spitz-)Name:
Dein Kommentar:
Diesen Sicherheitscode Sicherheit
hier eintragen:
 
 
     

 

 

 

 

 

 

 

Wir unterstützen den aktiven Jugendschutz
Wenn Eltern und Erziehungsberichtigte im Rahmen ihrer Aufsichtspflicht eine Schutzsoftware auf dem Computer ihrer Kinder installieren, wird unsere Erotikseite nicht angezeigt.
FSK18 Label von jugendschutzprogramm.de EU MIRACLE FSK18 Label von miracle-label.eu Restricted To Adults Label von rtalabel.org Safe Surf Label von safesurf.com Safe Labeling von safelabeling.com Association of Sites Advocating Child Protection Label von asacp.com
 
Diese Review - Pornoseite ist nur für Erwachsene geeignet - Restricted to Adults - All models were 18 and over at the time of the creation of such depictions