Test - Review: Amateurcommunity.de

Amateurcommunity.de Test: Amateurcommunity.de



Wer auf dem Markt der Internetpornografie noch auffallen will, muss sich von der Masse an Pornowebseiten abheben. Heutzutage muss man schon mehr bieten, als das übliche Standardprogramm aus Filmen, Bildern und Webcams.

Die Sexseite amateurcommunity.com hat sich etwas einfallen lassen und deshalb haben wir die Seite auch einem unabhängigen Test unterzogen. Im Gegensatz zu anderen Amateurseiten, bei denen man meist nur Pornos gucken oder den Camgirls zusehen kann, geht amateurcommunity.com einen anderen Weg.

Die Seite ist ein Mittelding aus Pornoseite für Amateurvideos und Datingportal für Single-Frauen, Single-Männer und Paare, die einfach nur Spaß am Sex haben. Außerdem stehen hier auch die Befriedigung von Fetischen, wie Bondage, SadoMaso, Lack, Latex, Urin usw. im Vordergrund.

Man sieht auf dieser Amateur- Plattform erstaunlich viele Paare, die hier Filme und Bilder einstellen und so ihre voyeuristischen Neigungen nachgehen. Somit stellt Amateurcommunity.com eine Alternative zu joyclub.de dar, um das Interesse an Grupensex und Partnertausch zu teilen.

Wir waren vor unserem Test wirklich sehr gespannt, was uns erwartet und haben all unsere Erfahrungen und Gedanken für Dich niedergeschrieben. In diesem  Review erfährst Du nicht nur die Vorteile und Nachteile von amateurcommunity.com, sondern auch, wie die Amateurseite im Vergleich zu anderen Erotikseiten abschneidet.



  Meinung zu Amateurcommunity.de Meinungen zu Amateurcommunity.de


Meinung zum Vorschau - Bereich:

Vorschau-Bereich
Wie immer betreten wir als Erstes den Vorschau - Bereich und sind ein wenig enttäuscht. Das Design sieht etwas altbacken aus und erinnert an die Zeit bis zum Jahr 2000. Außerdem fehlt es ein wenig an Übersicht.

Im oberen Bereich bietet der Vorschau - Bereich das übliche Menü. Darunter befindet sich eine Auswahl an Frauen, die uns bei amateurcommunity.com erwarten. Es werden Vorschaubilder von neuen Amateuren und Topamateuren angezeigt sowie aus den Bereichen "Top Movies", "Neue Movies" und "Neue Pics".

Dazu kommt auf der rechten Seite noch ein großes Fenster in dem im Wechsel ein "Amateur of the Moment" oder eine "Livecam of the Moment" angezeigt wird. Außerdem wird man über Events, die von den Amateuren veranstaltet werden informiert, kann neue Tagebucheinträge lesen oder sich die Amateure nach Postleitzahl gefiltert anzeigen lassen.

Leider sind die Vorschaubilder sehr klein geraten. Fährt man jedoch mit der Maus über eines der Bilder, wird es in einer Box vergrößert dargestellt und man bekommt gleichzeitig den hinterlegten Beschreibungstext zu lesen. Ein Klick auf das Vorschaubild führt uns zu dem jeweiligen Profil des Amateurs oder des Filmes. Diese sind übrigens nicht zensiert, wenn auch nicht alle Amateure Ihre Inhalte mit Sexszenen bewerben.

Sehr nervig ist, das bereits im Vorschau - Bereich alle paar Minuten ein Popup-Fenster (AC Messenger) aufgeht, das uns zum Chatten einladen will. Mit Sicherheit handelt es sich dabei um vorgefertigte Texte, da unser Profil gelobt wird. Das Problem dabei ist, das wir noch gar nicht angemeldet sind und daher auch kein Profil besitzen können.

Betrieben wird die Seite von der IP Broadcasting B.V. aus den Niederlanden, die im Internetbusiness keine Unbekannten sind. Neben der Amateurcommunity betreibt das Unternehmen auch die Webseite mydatingportal.net sowie das Webcamportal live6.com. Da kann man zumindest schon davon ausgehen, dass fundierte Erfahrungen im Geschäft der Internetpornografie vorhanden sind.

Bewertung der Pornoseiten - Anmeldung:

Anmeldung
Die gute Nachricht vorweg ist, dass die Registrierung bei amateurcommunity.com zunächst kostenlos, sehr einfach und in weniger Minuten abgeschlossen ist.

Sie beginnt mit einem Klick auf den Link "Jetzt kostenlos registrieren" oben rechts. Als Pflichtangaben muss ein Username und ein Passwort eingeben werden, die E-Mail-Adresse sowie dass Geschlecht. Optional können noch, dass Geburtsdatum sowie die Postleitzahl des Wohnortes ergänzt werden.

Durch den Klick auf den "Jetzt kostenlos registrieren" Button ist die Anmeldung auch schon fast abgeschlossen. Man wird auf eine Seite geleitet die mitteilt, das eine E-Mail an das angegebene Postfach gesendet wurde. Darin befindet sich ein Bestätigungslink der angeklickt werden muss. Damit ist die Anmeldung auch schon abgeschlossen und man kann sich mit dem Usernamen und Passwort im Memberbereich anmelden.

Nach dem Einloggen finden wir uns im Memberbereich wieder. Dieser ähnelt erst einmal dem Vorschau - Bereich allerdings sind einige neue Funktionen hinzugekommen. Das sind die in der rechten oberen Ecke nun angezeigten Funktionen zur Profilverwaltung und die Übersicht des Kontostandes.

Nicht wirklich "kostenlos"


Leider ist es so, das bei der amateurcommunity.com die kostenlose Registrierung nicht heisst, das auch das Angebot kostenlos ist. Wie bei anderen Amateurseiten auch, wird hier mittels der virtuellen Währung Coins gezahlt. Diese lassen sich in Pakten von 50, 100, 250, 500 und 1.000 zu Preisen von 5 Euro bis 100 Euro kaufen.

Die Zahlungsmethoden sind selbst für eine Pornoseite sehr vielfältig. Neben den üblichen Möglichkeiten wie Kreditkarte, Sofortüberweisung und Bankeinzug können die Coins auch per Giropay, Paysafekarten oder die Mobilfunkrechnung erworben werden.

Eine andere Möglichkeit besteht in dem Sammeln von VIP Points. Diese erhält man für diverse Aktionen wir zum Beispiel die tägliche Anmeldung oder das Kommentieren und Bewerten von Filmen und Bildern. Diese VIP Points lassen sich Coins eintauschen, aber auch hier gibt es einen kleinen Haken. Bevor man die VIP Points aber in Coins umtauschen kann, muss man das Konto mindestens einmal über die oben genannten Zahlungsmöglichkeiten aufgeladen haben.

Jugendschutz nötig


Man wundert sich beim Surfen auf der Amateurseite, dass man trotz Anmeldung immer so komische Texte wie z.B. F**ze oder T***tenf**ck liest. Man sieht auch nur unverfängliche Fotos und die FSK18- Fotos sind verpixelt und tragen die Aufschrift "18+". Klickt man auf die Bilder findet man einen unscheinbaren Button "zur Altersverifiizierung".

Auf der folgenden Seite findet man SOFORTident, X-check, CHECK2GO, Blue18, ueber18.de und 18ok. Da wir bereits mehrfach gute Erfahrungen mit SOFORTident gemacht haben, wählen wir diesen Dienst, der über die SCHUFA-Auskunft läuft.

Dass man eine Jugendschutzverifizierung bei einer niederländischen Firma braucht, ist schon etwas merkwürdig, doch wir machen ja alles, um ein echtes, unverfälschtes Testurteil fällen zu können.
Man meldet sich mit seiner Bankleitzahl und den Zugangsdaten seines Girokontos an und landet auf einer Seite "Adress-Informationen". Dort gibt man seinen Namen, Geburtsdatum und die Adresse ein, die dann über die Bank und die SCHUFA abgeglichen wird. Ob die Überprüfung den SCHUFA-Score verschlechtert, erfährt man nicht.

Nach erfolgreicher Überprüfung wird man auf amateurcommunity.com zurück geleitet und ein großer roter Layer bestätigt die Altersverifikation: "Deine Altersverifikation war erfolgreich. Ab sofort gibt es keine Einschränkungen mehr für Dich auf AmateurCommunity."


Test - Review Memberbereich:

Review Member - bereich
Nachdem wir den fast halbstündigen Anmelde-, Bezahlungs- und Jugendschutz-Vorgang überstanden haben, kommen wir nun zu dem, weshalb man sich bei einer Pornoseite überhaupt anmeldet: zu den Damen, Videos und Bildern.

Beginnen wir einmal bei den Darstellerinnen und diese findet man unter dem Punkt "Amateure".
Hier kann man sich noch einmal alle neuen Amateure und alle Amteure die gerade online sind anzeigen lassen oder man bekommt über den Menüpunkt "Alle Amateure" alle bei der Amateurcommunity angemeldeten Mitglieder angezeigt. Leider sind hier die Filterfunktionen sehr eingeschränkt. Geschlecht, Alter, Postleitzahl, Typ sind die einzigen Angaben nach denen man die Mitglieder filtern kann.

Gute Qualität und Modelauswahl


Die Auswahl der Darstellerinnen lässt keine Wünsche offen. Ob jung oder alt, schlank oder vollschlank, blond, brünett oder rot, rasiert oder nicht rasiert... was das Aussehen betrifft, ist für jeden etwas dabei. Auch wenn man vielleicht nicht die Maßstäbe professioneller Pornodarstellerinnen anlegen kann, sind sehr hübsche Frauen dabei. Wobei man sagen muss, das die Betreiber der Amateurcommunity auf die Auswahl der Darstellerinnen nur wenig Einfluss haben. Leider sieht man einige bekannte Gesichter, die auch bei anderen Amateuerportalen aktiv sind.

Man merkt spürbar, anhand der Anzahl der eingestellten Videos, dass erheblich mehr Pornos, als Bilder gefragt sind. Unter den Punkten "Movies" und "Pics" findet man unglaublich geile Aufnahmen. Die Bild- und Tonqualität des Materials ist zwar wirklich als "amateurhaft" zu bewerten - aber die Inhalte der als Topamateure eingestuften Mitglieder ist erstaunlich gut.

In Bezug auf die darstellerischen Qualitäten man merkt schon, das die Damen keine professionellen Darstellerinnen sind. Dies macht aber gerade den Reiz dieser Amateuerseite aus!

Leider sind die Clips meist recht kurz und bewegen sich im Bereich von etwa einer Minute Länge bis 10 Minuten. Leider lassen sich auch die Vorschauen nur ansehen, wenn man bereit ist zu zahlen.

Unter dem Punkt Movies findet man auch die Kategorieübersicht und hier werden zahlreiche Vorlieben bedient. So gibt es neben dem "Standards" wie Milf, Teen, Anal, Lack oder Latex auch Fetisch, angebunden, Pissen, Nahrungsmittel oder Gummi.

Sehr cool ist die Preishammer-Filter-Funktion aus dem Hauptmenü. Dort kann man sehr viele günstige und echt geile Fotos und Videos finden.

Der AmateurCommunity.de Dating-Bereich


Das amateurcommunity.com nicht einfach nur eine weitere Pornoseite ist, erkannt man an dem Datingbereich. Dieser findet sich im Menü unter dem Punkt, wer hätte das gedacht, "Dates". Auf Wunsch lässt sich die Auswahl grob auf den eigenen Postleitzahlbereich eingrenzen was die Chance erhöht jemanden in seiner Umgebung zu finden.

Die Detailseiten bieten eine Menge Informationen über die jeweiligen Amateure. Dabei kann man natürlich selbst entscheiden, welche Informationen man zur Verfügung stellen will. Neben sehr umfangreichen Angaben zum Aussehen sind das auch diverse Optionen was man sucht (Mann, Frau, Paar), für was man sucht (zum Beispiel Dating, Seitensprung, Beziehung) und welche Dinge man erotisch findet (etwa Analsex, Blümchensex, dominant und so weiter).

Allerdings sollte man sich auch keine falschen Hoffnungen machen. Erfahrungsgemäß ist der Anteil an Hobbynutten, die auf diesem Weg auf Kundenfang sind, sehr hoch. Aber wenn man mit dem Mitglied schreibt, bekommt man dies sehr schnell mit und kann sich überlegen, ob man sich auf dieses Abenteuer einlassen möchte. Das Schreiben im Chat ist übrigens auch nicht kostenlos, sondern wird mit 8 Coins pro Nachricht in Rechnung gestellt.

Anmerkung: Damen, die neben dem Datingbereich auch im Livecambereich tätig sind, suchen meist nicht ernsthaft nach einer Beziehung. One-Night- Stands sind bei Sympathie keine Seltenheit.


Meinungen zu Seiten-Aufbau & Design:

Seiten-Aufbau - Design
Der Seitenaufbau ist relativ unspektakulär. Im Prinzip findet man alle wichtigen Punkte, wie Menüs und Schaltflächen, dort wo man sie erwartet.

Einziger Kritikpunkt ist das Menü. Dieses stellt zu jedem Menüpunkt zwar einen kurzen Beschreibungstext bereit. Ob man das mag oder nicht ist wahrscheinlich Geschmackssache. Für uns leidet die Übersichtlichkeit doch ein wenig darunter.

Das Design der Seite ist soweit OK. Die vorherrschenden Farben sind Grau und Rot. Allerdings sind die Vorschaubilder etwas klein geraten, was aber durch die größere Ansicht beim überfahren mit der Maus zum Teil wettgemacht wird. Die weiße Schrift auf roten Hintergrund bildet einen sehr gut lesbaren Kontrast. Allerdings gibt es auch schwarze Schrift vor grauem Hintergrund die dann schon nicht mehr so gut lesbar ist.

Heutzutage stellen immer mehr Webseiten aus guten Gründen auf HTML5 um und wir hoffen, dass auch Amateurcommunity.de zeitnah "mit der Zeit geht" und mehr Kompatibilität für mobilen Endgeräten bietet.


Erfahrungen mit der ABO - Kündigung:

Kündigung
Wir mussten uns (wie fast immer) auf die Suche nach der Kündigung machen. In der Hilfe sind wir dann fündig geworden - oder besser gesagt eher nicht. Zwar gibt es einen Punkt der mit der Überschrift "Wie und Wo kann ich kündigen?" überschrieben ist, darin erfahren wir allerdings, dass keine Kündigung notwendig ist, da der Account eh kostenlos sei. Man solle sich eben in Zukunft einfach nicht mehr einloggen.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen befriedigt uns natürlich nicht, dass man sein Kundenkonto nicht genauso einfach löschen kann, wie man es anlegt. Es können sich im Leben zahlreiche Gründe ergeben, warum man den Account bei Amateurcommunity.de nicht mehr wünscht.


Testurteil & Fazit zum Testbericht:

Zusammenfassung
Alles in allem ist AmateurCommunity.com ein sehr geiles Amateurportal! Es sind viele Amateure vertreten, die extrem (!) geile Filme und Bilder online stellen, die man nicht auf den üblichen Seiten findet. Das dabei die Bild- und Tonqualität nicht immer die Beste ist, kann man da verzeihen. Sehr cool ist die Möglichkeit "VIP Points" zu "erarbeiten", indem man aktiv an der Community teilnimmt. Die Poins können in Coins umgewandelt werden! Sehr praktisch ist die sehr komfortable Dating-Funktion, über die man Frauen, Männer und Paare wirklich treffen kann. Dank eines Preishammer-Filters kann man tolle Schnäppchen machen!

Wirklich nervig ist die ständige Aufforderung im AC-Messenger zu schreiben. Wer das nicht möchte, sollte den Punkt "Nicht mehr anzeigen" anklicken und hat zumindest für die nächsten 24 Stunden seine Ruhe. Einen faden Beigeschmack liefern die intransparenten Preise und dass man für jede Aktion Geld sehen will. Außerdem wünschen wir uns ein zeitgemäßes Design.


[ - ]




  Meinung zu Amateurcommunity.de Wer kennt Amateurcommunity.de ?

 
     
     
 

Bewertungen [?]

 

Bildqualität Bildqualität Design Design
Videoqualität Videoqualität Navigation Navigation
Tonqualität Tonqualität Vorschau-Bereich Vorschau-Bereich
Exklusivität Exklusivität Updates Updates
Models Models Geschwindigkeit Geschwindigkeit
Authentische Gefühle Authentische Gefühle Kosten Kosten
Abwechslung Abwechslung Preis / Leistung Preis / Leistung
Außergewöhnlichkeit Außergewöhnlichkeit Bezahlung Bezahlung
Contentmenge Contentmenge Preistransparenz Preistransparenz
Fairness Fairness Werbung/Spam Werbung / Spam
Versprechen / Realität Versprechen / Realität Stornierung Stornierung
Sexuelle Anregung Sexuelle Anregung Gesamteindruck gesamteindruck

 

POSITIV

+ echte deutsche Amateuere 
+ Live Amateur Cams ohne Fakes 
+ kein Abonnement 
+ tolle Dating- Funktion 
+ viele Fetischfotos & Fetischvideos 
 

NEGATIV

- eingeschränkte Mobile-Unterstützung 
- viele Amateure auch anderswo 
- Preise teilweise intransparent 
- versteckter Jugendschutz 
- AC Messenger Fenster nervt 
 

GESAMT-
RANKING
74
von 100
USER RANK
23
von 100
Test - Ergebnis

Die Pornoseite Amateurcommunity.de wurde mit 5 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 7 die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.

  Hier gehts zu Amateurcommunity.de Hier gehts zu Amateurcommunity.de

  Meinung zu Amateurcommunity.de Gib eine Bewertung für Amateurcommunity.de ab

 
     
     
 

Screenshots

 

     
     
     


 
     
     
 

Demo-Pics

 

Keine Demo-Bilder verf�gbar
 
     
     
 

Demo-Galerien:


Keine Demo-Galerien verfügbar

 

 

Homepage: www.Amateurcommunity.de

 
     

 

     
 

Voting:

 

Deine Meinung und Erfahrungen sind gefragt. Stimme hier ab:

 

Ich war Mitglied dieser Erotik-Webseite und finde sie:
Ich war noch kein Mitglied der Sexseite und finde sie:

Social Bookmarks:


 
 
     

 

     
 

Kommentare & Meinungen zu Amateurcommunity.de

 

Kommentar von Diego am 15.08.2017

 

Ich bin zwar jahrelanger MyDirtyHobby Fan, hab mir nun aber auch mal Amateurcommunity angesehe. Ich finde auch diese deutsche Amateurporno Seite sehr geil. Habe drei echt naturgeile Frauen kennengelernt. *ufff* Die Preise sind fair, weil die Mädels damit ihre Haushaltskasse aufbessern. Unterstütze das gerne und hab ein gutes Gewissen.

 

 

Schreibt hier Eure Meinungen zum Test- Bericht bzw. zur Webseite:

Dein (Spitz-)Name:
Dein Kommentar:
Diesen Sicherheitscode Sicherheit
hier eintragen:
 
 
     

 

 

 

 

 

 

 

Wir unterstützen den aktiven Jugendschutz
Wenn Eltern und Erziehungsberichtigte im Rahmen ihrer Aufsichtspflicht eine Schutzsoftware auf dem Computer ihrer Kinder installieren, wird unsere Erotikseite nicht angezeigt.
FSK18 Label von jugendschutzprogramm.de EU MIRACLE FSK18 Label von miracle-label.eu Restricted To Adults Label von rtalabel.org Safe Surf Label von safesurf.com Safe Labeling von safelabeling.com Association of Sites Advocating Child Protection Label von asacp.com
 
Diese Review - Pornoseite ist nur für Erwachsene geeignet - Restricted to Adults - All models were 18 and over at the time of the creation of such depictions